Coronavirus: Kitas, Schulen und Schwimmbäder schließen

Das Corona-Virus macht sehr viele Menschen krank. Im Landkreis Marburg-Biedenkopf hat es schon acht Menschen angesteckt.
Die neue Krankheit ist ähnlich wie eine Grippe: Die Kranken husten und niesen. Sie haben Kopfschmerzen oder Halsweh.
In den meisten Fällen ist die neue Krankheit harmlos. Manchmal aber ist sie sehr gefährlich. Weltweit sind schon Tausende daran gestorben.
Deswegen sollten alle vorsichtig sein: Man sollte keine anderen Menschen anfassen oder ihnen die Hand geben. Husten sollte man immer in die Armbeuge.
Sauberkeit ist jetzt besonders wichtig: Sehr oft sollten sich alle gründlich die Hände waschen. Seife tötet das Virus ab.
Alte Menschen sind besonders gefährdet. Darum sollte man Oma und Opa im Altenheim jetzt lieber nicht besuchen. Auch Besuche im Krankenhaus sind jetzt nicht gerade gut.
Größere Veranstaltungen wurden abgesagt. Bis zum Ende der Osterferien ist in Hessen schulfrei. Auch Kindergärten und Kitas sind zu.
Ins Schwimmbad kann man nun nicht mehr gehen. In den Bus darf man nicht mehr vorne beim Fahrer einsteigen. Fahrkarten verkauft er im Bus nicht mehr.
Am allerbesten bleibt man zu Hause. Dann kann man sich und keinen anderen anstecken.

* Franz-Josef Hanke
Abspielen
Möchtest Du diesen Text hören? Du kannst Ihn Dir hier auch vorlesen lassen.

2 Kommentare zu “Coronavirus: Kitas, Schulen und Schwimmbäder schließen

  1. Pingback: Schon 56 Kranke: Der Landkreis verbietet Hamsterkäufe – leichte.news

  2. Pingback: Keine Kranken mehr: Corona-Virus bleibt aber gefährlich – leichte.news