Jan Schalauske: Wieder in den Landtag für die Linke

Jan Schalauske

Jan Schalauske möchte wieder in den Landtag (Foto: Jan Wandel)

Jan Schalauske möchte wieder in den Landtag. Am 28. Oktober kandidiert er für die Linke.
Seit 2017 sitzt er im Hessischen Landtag. Er ist für Willi van Ooyen nachgerückt.
Als Abgeordneter arbeitet Schalauske im Europaausschuss und im Haushaltsausschuss. Seit November 2017 ist er stellvertretender Vorsitzender vom Unterausschuss für Heimatvertriebene, Aussiedler, Flüchtlinge und Wiedergutmachung.
Scharf schimpft Schalauske auf Rechtspopulisten. Rassismus ist sehr gefährlich. Flüchtlingen möchte Schalauske besser helfen.
Schalauske ist 37 Jahre alt. Er ist verheiratet und hat ein Kind.
Sein wichtigstes Thema ist Frieden. Schalauske möchte sich für eine gerechtere Welt einsetzen. Deshalb ist er gegen Geschäfte mit Waffen.
Für ihre Arbeit sollen alle Menschen einen gerechten Lohn bekommen. Deshalb fordert Schalauske einen höheren Mindestlohn.
In Marburg setzt er sich für mehr bezahlbaren Wohnraum ein. In der Stadtverordnetenversammlung (StVV) ist er Fraktionsvorsitzender der Marburger Linken.
Die Wirtschaft soll für die Menschen da sein und nicht die Menschen für die Wirtschaft. Deswegen ist Schalauske gegen Neoliberalismus und einen unkontrollierten Kapitalismus.

* Franz-Josef Hanke
Abspielen
Möchtest Du diesen Text hören? Du kannst Ihn Dir hier auch vorlesen lassen.

Kommentare sind abgeschaltet.