Zweite Runde: Bernshausen und Spies gehen in die Stichwahl

Am 14. März hat Marburg noch keinen Oberbürgermeister gewählt. Am 28. März gibt es deshalb eine Stichwahl.
Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies und die Richterin Nadine Bernshausen treten dann gegeneinander an. Spies hat 33,9 Prozentbekommen. Bernshausen erhielt 25,9 Prozent.
Mit 22,42 Prozent kam
Dirk Bamberger von der CDU auf den dritten Platz. Auf dem vierten Platz kam Renate Bastian von den Marburger Linken mit 6,2 Prozent. Fünfte wurde , Andrea Suntheim-Pichler von den Bürgern für Marburg (BfM) mit 3,2 Prozent.
Mariele Diehl von der Klimaliste bekam 3,1 Prozent. Siebter wurde Michael Selinka von der FDP mit 2,8 Prozent.
Dr. Frank Michler von der „Bürgerliste Weiterdenken Marburg“ (WDMR) erhielt 1,27 Prozent. Mit 0,97 Prozent lag Jounes Erojo von „Marburg24“ (MR24) auf dem letzten Platz.
Diese vier Kandidatinnen und fünf Kandidaten wollten Oberbürgermeister von Marburg werden. Nur die ersten beiden sind am 14. März in die zweite Runde weitergekommen. Die Wahlergebnisse vom ersten Wahlgang am 14. März gibt es auf www.wahl.marburgviews.de.
Die Kommunalwahlen sind noch nicht ausgezählt. Es gibt große Probleme mit der Computer-Technik. Die Auszählung kann noch bis Mittwoch dauern.
Die Grünen haben in der Stadt Marburg stark zugelegt. Das ist jetzt schon klar. Alles Weitere verlangt von den Menschen in Marburg noch etwas Geduld.

* Franz-Josef Hanke
Abspielen
Möchtest Du diesen Text hören? Du kannst Ihn Dir hier auch vorlesen lassen.

Kommentare sind abgeschaltet.