Merkel bleibt im Amt: Bartol bekam das Direktmandat für Marburg

Sören Bartol (Foto: Johanna Tran)

Angela Merkel kann Kanzlerin bleiben. Aber das Regieren wird schwieriger.
Bei der Bundestagswahl wurde die CDU stärkste Partei. Zusammen kommen CDU und CSU auf 32,9 Prozent.
Mit 20,5 Prozent hat die SPD sehr schlecht abgeschnitten. Deshalb will Martin Schulz nicht mehr mitregieren. Die SPD will lieber in die Opposition gehen.
Drittstärkste Partei wurde die AfD. Mit 12,6 Prozent kommt diese Partei zum ersten Mal in den Bundestag. Viele haben große Sorge wegen ihrer Hetze gegen Flüchtlinge.
Kanzlerin Merkel muss jetzt wohl zusammen mit den Grünen und der FDP regieren. Dieses Bündnis nennt man „Jamaika-Koalition“. Das wird nicht leicht für die beteiligten Parteien.
Für Marburg zieht Sören Bartol in den Bundestag ein. Der SPD-Politiker hat das Direktmandat mit 35,72 Prozent gewonnen.
Dr. Stefan Heck kommt wahrscheinlich nicht mehr in den Bundestag. Bei der Wahl am Sonntag hat er 33,38 Prozent der Erststimmen bekommen.
Alle Ergebnisse aus Marburg findet man auf wahl.marburgviews.de. Da gibt es auch Links zu Videos und mehr Texte in Leichter Sprache.

* Franz-Josef Hanke
Abspielen
Möchtest Du diesen Text hören? Du kannst Ihn Dir hier auch vorlesen lassen.

Kommentare sind abgeschaltet.